GANZHEITLICHE MEDIZIN AM GENDARMENMARKT

PRAXIS für INTEGRALE MEDIZIN, FUNKTIONELLE MEDIZIN und STRESSMEDIZIN
DR. PETRA STALP

Kleine Schnecke

Elektrosmog und Geopathie

Diese feinstoffliche Strahlungsdimension beeinflusst unseren biologischen Lebensbereich und damit ganz entscheidend auch unsere Gesundheit.

Zu den feinstofflichen Strahlungen gehören u.a.:

- Geopathogene Strahlungen (Wasseradern,...)
- Zellstrahlungen
- Giftstrahlungen
- Radioaktive Strahlungen
- Informative Strahlungen aus Handschriften, Fotos u.s.w.

Diese Strahlungen zeichnen sich zum Teil durch extrem hohe Schwingungsfrequenzen und entsprechend kurze Wellenlängen aus, die noch mit keinem der modernen technischen Messgeräte sichtbar gemacht werden können.

Genau diese nicht mit technischen Mitteln nachweisbare Existenz der feinstofflichen Biostrahlung dürfte der Grund sein, warum die meisten Menschen und u.a. die Schulmedizin sie ignorieren.

Was jedoch die Identifizierung, also den Existenzbeweis der Biostrahlung betrifft, hat bereits Johann Wolfgang v. Goethe treffend festgestellt, dass es nur ein natürliches Instrument gibt, um derartige feinstoffliche Schwingungen zu erfassen und zu identifizieren:

Es ist der Mensch der mittels seiner Sensitivität (Strahlenfühligkeit) und mit Hilfe eines Pendels oder einer Einhandrute diese Schwingungen sichtbar machen kann!

Eine geopathologische Untersuchung gibt Aufschluss und zeigt, wie diese Strahlen reduziert oder abgeschirmt werden können.

•• Haben Sie weitere Fragen zum Thema Elektrosmog und Geopathie?  ✉  schreiben Sie uns
Strich