GANZHEITLICHE MEDIZIN AM GENDARMENMARKT

PRAXIS für INTEGRALE MEDIZIN, FUNKTIONELLE MEDIZIN und STRESSMEDIZIN
DR. PETRA STALP

Kleine Schnecke

Mitochondriale Medizin

Eine gute Aktivität unserer Mitochondrien ist ein Grundpfeiler in der Funktionellen Medizin. Die Zellkraftwerke sind Organellen, die in jeder Zelle vorkommen.

Je nach Energiebedarf kommen die Mitochondrien in bestimmter Menge in einer Zelle vor. Im Gehirn und im Herzmuskel wird besonders viel Energie benötigt, deshalb befinden sich hier bis zu 2000 solcher Mitochondrien.

Unser Nervensystem ist außerdem eines der energiesensitivsten Organe. 70% unserer Energie wird in unserem Gehirn verbraucht.
Eine zentrale Frage ist es deshalb, wird genügend Energie in den Zellkraftwerken, den Mitochondrien gebildet?
In den Mitochondrien läuft die Energiegewinnung für sämtliche aktiven Vorgänge im Organismus.

Hat ein Lebewesen gut funktionierende Mitochondrien, so ist eine gute Ausdauer, Kraft und Gesundheit vorhanden.
Menschen mit einer Einschränkung der mitochondrialen Funktion fühlen sich kraftlos, neigen zu Infekten, Gedächtnisstörungen oder entwickeln chronische Erkrankungen.

In modernen Speziallaboren kann man die mitochondriale Aktivität messen und dann entsprechend therapieren.

•• Haben Sie weitere Fragen zum Thema Mitochondriale Medizin?  ✉  schreiben Sie uns
Strich